Unser neues Buch

Die Entstehung

Ausschlaggebend war eine Ausschreibung des Projekts „Gemeinsam in Vielfalt - Lokale Bündnisse der Flüchtlingshilfe", gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration. 

Angesprochen waren alle Helferkreise im Landkreis, Projekte zur Flüchtlingshilfe und Integration einzureichen. Die Umsetzung  erfolgte durch die Integrationsbeauftragten.
Zunächst wollten wir ein Buch machen, das aufzeigt, wie Geflüchtete, die in Mengen leben, hier angekommen sind, vielleicht eine neue Heimat gefunden haben. Parallelen zu anderen Zugezogenen haben wir von Beginn an mit einbezogen. Aber dann stellten wir fest, dass dies so nicht ganz stimmt: Mengen ist selbstverständlich Heimat für diejenigen, die hier geboren sind. Viele Menschen fanden in den vorangegangenen Jahren hier eine neue Heimat, aber bei anderen bleibt die Heimat immer dort, wo sie geboren und aufgewachsen sind.
Deshalb stellten wir uns die Frage, was macht Mengen aus, dass es trotzdem für jeden ein Zuhause sein kann?
Letztlich ist es ein ganz buntes Spektrum an Menschen, die Bestandteil von Buch und Ausstellung geworden sind. Sie finden Bilder und Geschichten - über Frauen und Männer, über Junge und Alte und über ihre Familien, über bekannte und weniger bekannte Mengener. Sie finden auch solche, die schon immer hier leben und weitere, die zugezogen sind - der Liebe wegen oder wegen dem Arbeitsplatz. Aber auch Geflüchtete sind darunter, die nach dem Krieg eine neue Heimat in Mengen gefunden haben und solche, die erst seit ein paar Jahren mitten unter uns leben.
Sie alle haben uns verraten, in welcher Umgebung in Mengen sie sich besonders wohl fühlen. Sie haben uns ihren „Lieblingsplatz“ gezeigt und ihre Geschichte dazu erzählt.

Wo kaufen?

Sie können das Buch für 12 € erwerben in der Buchhandlung Rettich in der Mittleren Straße und auch in der Stadtbücherei in der Hauptstraße.

Auch gibt es die Möglichkeit, das Buch über den Asylkreis zu beziehen.



Die Berichterstattung der Schwäbischen Zeitung  - Ausgabe Bad Saulgau - finden Sie HIER.

Den Flyer zum Buch und zur Ausstellung finden Sie auf der STARTSEITE.